Versprechen

Gib mir dein Versprechen, jeden Tag zu leben, als tanzest du im Regen, ohne nass zu werden. Gib mir dein Versprechen, dich selbst nicht zu verbiegen, als wärest du kein Segen für diese Welt. Gib mir dein Versprechen, in anderen Menschen das Gute zu suchen, wie schwer es auch fällt.

Liebste Schwester

Liebste Schwester, ich weiß noch, wie uns früher alle für Zwillinge hielten. Obwohl sich damals schon zeigte, dass wir unterschiedlich sind. Immerhin hattest du Locken und ich nicht. Du hattest immer rote Wängchen und ich war blass. Du wolltest immer Rosenrot sein und ich Schneeweißchen. Als wir noch klein und süß waren, hatten wir häufig... Weiterlesen →

Sprache

Sprache ist mehr als nur Gesagtes. Sprache ist sowohl Alltag als auch Kunst, Musik als auch Lärm…und Schweigen. Sprache ist nicht nur das, was du hörst, sondern auch Ungesagtes. Sprache ist Gemeintes, Gefühltes, Gewünschtes. Unausgesprochenes wird durch Sprache deutlich und will für den Moment des Klanges als Tatsache anerkannt werden. Wo ist der Unterschied zwischen... Weiterlesen →

Einen Schritt zurück

Du sitzt an einer Autobahn, befahren von deinen Gedanken und Gefühlen. Dein aufgestelltes Warndreieck wird einfach überfahren und dein Abstand zu dir selbst ist geschrumpft bis auf die Knochen. Rote Ampeln gibt es nicht, nur die grüne Welle - die dich überspült, bis du an dir erstickst. Das Hier und Jetzt, das reicht gar nicht,... Weiterlesen →

Das Belegexemplar VERdichtet ist da

Gestern hielt ich zum ersten Mal mein eigenes Buch in den Händen - schon ein schönes Gefühl! Auf der AniMa Haro in Rostock konnte schon ein erster exklusiver Blick in VERdichtet geworfen werden, denn die Veröffentlichung ist ja erst am 18.05.2018.                   Jetzt muss noch die Beta-Auflage nach letzten... Weiterlesen →

Ich nehme an meinem ersten NaNoWriMo teil und möchte mich meinem neuen Projekt - eine Geschichte über Eva Aisling - widmen. Hier für euch ein kleiner Mini-Eindruck.

Dankbarkeit

Du siehst, wie der Herbst sein Siegel setzt. Siehst, wie die Welt sich wandelt und bist selber eine Welt für sich, die sich um ein Zentrum dreht. Ein Zentrum, das sich ständig bewegt. Morgen ist´s nicht mehr das von heute und gestern sah das Morgen noch ganz anders aus. Bist ständig in Bewegung und bewegst... Weiterlesen →

Letzter Tanz

Wieder war es Mittwoch. Eigentlich wäre Sommer gewesen, aber die Natur hatte ihren eigenen Kopf, sodass Regen emsig gegen die Fenster tropfte und graue Schleier den Himmel bedeckten. Sie setzte sich auf und schaute auf die Uhr. Wenn sie sich jetzt fertig macht, ist sie zum Kaffee bei ihrer Oma. Sie war sie selten so... Weiterlesen →

Traumtanz

Es ist noch dunkel, aber nur, weil die Vorhänge noch zugezogen sind. Sie halten das Licht fern. Es ist schon fast Mittag. Der Körper noch schwer von der Nacht, setzt sie sich auf. Die Haare zerzaust, das Make-Up verschmiert, die Augen trocken. Sie taumelt noch ein wenig vor Schlaftrunkenheit, als sie sich auf ihre Füße... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑