Perfektion ist ein Gedankenmodell

Ich bin auf einen alten Text von mir gestoßen, welcher schon 2014 veröffentlich wurde. Für mich ist der Text immer noch besonders wichtig und er liegt mir sehr am Herzen. Deswegen möchte ich ihn auf meinem Blog nochmal mit euch teilen! Wir alle haben einen Körper, der Ausdruck unserer einzigartigen Persönlichkeit ist. Unter dem Druck... Weiterlesen →

Liebste Schwester

Liebste Schwester, ich weiß noch, wie uns früher alle für Zwillinge hielten. Obwohl sich damals schon zeigte, dass wir unterschiedlich sind. Immerhin hattest du Locken und ich nicht. Du hattest immer rote Wängchen und ich war blass. Du wolltest immer Rosenrot sein und ich Schneeweißchen. Als wir noch klein und süß waren, hatten wir häufig... Weiterlesen →

Einen Schritt zurück

Du sitzt an einer Autobahn, befahren von deinen Gedanken und Gefühlen. Dein aufgestelltes Warndreieck wird einfach überfahren und dein Abstand zu dir selbst ist geschrumpft bis auf die Knochen. Rote Ampeln gibt es nicht, nur die grüne Welle - die dich überspült, bis du an dir erstickst. Das Hier und Jetzt, das reicht gar nicht,... Weiterlesen →

Das Belegexemplar VERdichtet ist da

Gestern hielt ich zum ersten Mal mein eigenes Buch in den Händen - schon ein schönes Gefühl! Auf der AniMa Haro in Rostock konnte schon ein erster exklusiver Blick in VERdichtet geworfen werden, denn die Veröffentlichung ist ja erst am 18.05.2018.                   Jetzt muss noch die Beta-Auflage nach letzten... Weiterlesen →

Ich nehme an meinem ersten NaNoWriMo teil und möchte mich meinem neuen Projekt - eine Geschichte über Eva Aisling - widmen. Hier für euch ein kleiner Mini-Eindruck.

Eva Aisling

Wie schon hier oder da angekündigt, könnt ihr euch hier meine Lesung vom 18.10.2017 im Kulturclub Warnemünde anhören. Es gab auch einen schönen Rückblick zur Lesung vom Kulturklub. Ich wage mich mit der Geschichte über Eva Aisling an ein längeres Projekt und hoffe, dass am Ende ein kleiner Roman dabei rauskommt. Den National Novel Writing... Weiterlesen →

Salzige See

Sie hatte sich wieder dazu entschieden, an den Strand zu fahren. Es war nicht das entsprechende Wetter dafür – der Nebel sprenkelte ihr ins Gesicht, so dick war er. Der Wind stürmte übers Wasser, wie es typisch für die See war, die sie so liebte. Sie setzte schon gar nicht mehr die Kapuze auf, würde... Weiterlesen →

Angst

Du bist Jung. Du hast Angst. Auf der Suche bist du, willst dich finden. Wer bist du schon? Und du bist schon längst nicht der beste. Was ist „Das Beste“? Du willst doch nur deine zarten, zerknitterten Blütenblätter sich entfalten lassen. Welchen Maßstab benutzt du? Wehen deine Ansprüche als Wimpel von deinen Luftschlössern? Hast eine... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑