Schlaf

Die eisige Winternacht zog durch die Fensterschlitze. Die Heizung war aus. Doch kalt war ihr nicht, denn sie lag in seinen Armen. Er war immer warm. Sie spürte, wie er sie von der Seite anlächelte und konnte seinen Wimpernschlag an ihrer Wange spüren, als er blinzelte. Müde lächelte sie in die Dunkelheit und drehte sich... Weiterlesen →

Spiegel

Zeigt er was? Und wenn, dann wen? Reflektiert er nur Farben und Licht, oder zeigt er ein wahres Gesicht? Schau dich an und nimm dich wahr. Nur, weil du dich siehst, bist du da? Stell dir vor, es gäbe keine Gläser, keine Scheiben. Würdest du in solcher Welt dich von dir scheiden, nur, weil du... Weiterlesen →

Luxusproblem

Dieses ganze sich selbst finden und sich selbst akzeptieren und wertschätzen ist ja groß im Kommen, wenn man das so sagen kann. Macht auf mich allerdings, mit Blick auf das ganze (öffentliche) Leben, den Eindruck eines wunderschönen Scheines. „Natürlich stellen wir Leute ein, die deutsch nicht als Muttersprache sprechen.“. Aber vor Ort auf Arbeit wird... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑