Denn Schweigen ist Gold

Einfach mal schweigen. Einfach mal ruhig sein. Fragen ignorieren und nur bei sich sein. Denn Schweigen ist Gold.

Den Alltag vergessen. Parallel zum Hier und Jetzt verweilen. Einfach mal schweigen.

So viele Menschen reden, ohne was zu sagen. Labern den ganzen Tag und kommen einfach nicht zum Punkt. He, was willst du mir sagen? Bist wohl zu verwirrt und vollgestopft vom Alltagsschrott, dass du nicht mehr die Essenz für dich formulieren kannst…? Das, worauf es ankommt und was du willst? Spinnst so viele Phrasen, Floskeln und Worte, nur, um Lücken zu füllen. Hast du dich verloren im Alltagsgebrüll? Weißt du, was DU willst? Nicht, was andere wollem, was du willst?

Einfach mal schweigen. Einfach mal ruhig sein. Mut zur akustischen Lücke und einfach mal den Stimmen der Gedanken lauschen!

So viele Menschen reden, doch ich höre mir auch gern mal selber zu. Kein Radio, kein Buch, kein Gespräch. Nur ich und meine Gedanken.

Deswegen gleich ein Träumer sein? Der Melancholiker schlechthin?

Ich verschließe mich gern mal, um Abstand zu gewinnen und meinen eigenen Teppich zu spinnen. Aus Gedanken, die der Stille entsprangen und ganz in Ruhe ihre Blüte entfalten, ohne vom Außendunst erstickt zu werden.

Mir selbst die Erkenntnis zugestehen, zu wissen, was ich will.

Ich schaffe mir gern diese Blase, den abgeschotteten Raum, jenseits vom Außen, was wir „Wirklichkeit“ nennen.

Denn wie kann etwas wirklich sein, wenn wir im Strudel uns entkommen? Wenn wir uns verlieren, nicht mehr schweigen können, verlernen auf uns zu hören? Und selbst zum Pestizid der eigenen Gedanken werden? Wohlbekannterweise werden Gedanken zu Taten und somit zur Wirklichkeit.

Reicht es nicht, schon den ganzen Tag beschallt zu werden?

„Hier her!“, „Du willst mich, denn du brauchst mich!“, „Sei so, wie wir!“, „Komm her!“. Geräusche, Stimmen, Schall, die nicht nur zu hören sind.

Einfach mal schweigen. Einfach mal ruhig sein. Fragen ignorieren und nur bei sich sein. Denn Schweigen ist Gold.

„Alles gut?“, „Wie geht es dir?“, „Bist du traurig?“, „Warum sagst du nichts?“, Sprich mit mir!“. So viele Fragen, denn die Stille ist nicht normal.

Natürlich ist alles gut, ich schweige einfach nur.

Mir geht´s gut. Man muss nicht immer lachen, um nicht traurig zu sein. Ich sage nichts, weil es nichts zu sagen gibt und ich dabei bin, mir Gedanken zu machen! Ich spreche mit dir, wenn ich sie dir mitteilen möchte und kann.

Und jetzt sei bitte leisen. Ich bin gerade bei mir und möchte, dass du die Stille mit mir teilst und in ihr verweilst, denn sie ist der Nährboden deiner und meiner Wirklichkeit.

 

Ein Kommentar zu „Denn Schweigen ist Gold

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: